CLUB DER DIRTY THIRTY

Story 6

Angelehnt an einen leuchtenden Halbmond, der mich durch die Nächte des Universums trägt, strecke ich die Beine nach oben, wie eine geborene Ballerina, wippe und singe ich in melodischer Stimme durch die Tiefe der Nacht.

Ich erwache aus einem wundervoll leichten Traum zur Melodie von „Hot Stuff“. Wirbelnd steige ich aus dem Bett und weiß: Heute bin ich nicht aufzuhalten! Mit den Schritten eines Cowboys bewege ich mich in Richtung Spiegel und mache Andeutungen nach links und rechts zu schießen. „Was bist du denn für eine heiße Zimtschnecke?“, sage ich zu dieser attraktiven Person im Spiegelbild und zwinkere ihr mehrfach zu. Welcher Anlass bringt mich dazu, so unglaublich gut auszusehen und mich dabei noch so großartig zu fühlen?

Trommelwirbel, bitte… Ladies and Gents – ich bin jetzt offiziell im Club der dirty thirty!

Schweren Herzens reiße ich mich von meinem Spiegelbild los, schalte auf meiner Boombox den Song meines Ohrwurms an und fange an zu tanzen. Ich springe zur Couch, setze mich hin und versuche, die gleichen ballerinaartigen Bewegungen meines Traums nachzumachen. Bei dem Versuch, die Beine nach oben zu strecken, zerre ich mir etwas und sehe kurz schwarz. Noch angestrengter als zuvor, diese Bewegung hinzubekommen, ähnle ich eher einem umgedrehten Marienkäfer. Nachdem ich dann noch das Schwitzen anfange, gebe ich auf. „Wir wollen uns natürlich nicht überanstrengen an so einem bedeutsamen Tag!“, sage ich laut zu mir, während meine Unterlippe zu bibbern beginnt.

Ich gleite mit einer getrockneten Träne im Gesicht ins Schlafzimmer und lasse gedanklich währenddessen meine Lasten wie einen unsichtbaren Umhang fallen, indem ich meinen Kopf nach oben strecke und meine Hände dramatisch nach unten bewege. Wer sich gut fühlen will, sollte definitiv immer eine gute Jeans tragen, denke ich mir und greife zu der Hose, die mir am meisten schmeichelt. Schnell mit beiden Beinen reingeschlüpft, bleibe ich ab der Hüfte stecken. „Was zum Teufel soll das hier jetzt?“, schreie ich empört und bin froh, dass Moris diesem Anblick verschont bleibt.

Moris hat die Wohnung bereits verlassen, da er wie jede Woche mit seinen Jungs in die Sauna geht (ich weiß nicht, ob ihr das genauso komisch findet wie ich. Acht Männer bzw. beste Freunde, die in einer Reihe nebeneinander NACKT in der Sauna sitzen und sich buchstäblich den Hintern abschwitzen – vielleicht sogar schweigend? Es könnte sein, dass ich auf euch einen recht prüden Eindruck mache oder es nur in meiner Vorstellung so bunt aussieht, aber seien wir doch mal ehrlich: How strange is that!? :D).

Zurück zur dicken Hüfte… Ich meine zu meiner Jeans. Diese singend in den Schrank zurück geschleudert, summe ich weiterhin fröhlich mein Lied. Warum ich nicht wie gewöhnlich völlig in Panik gerate und heulend auf dem Boden sitze? Nun ja, das, was mir bis dato jeder gesagt hat, ich aber mit keiner Sekunde geglaubt habe, ist, dass dich schlagartig mit dreißig eine Entspanntheit überkommt, die ich nie für möglich gehalten habe. Klar, es fließen mal hier und da Tränen, und ein Nervenzusammenbruch im Monat ist ebenfalls sicher, aber es ist definitiv ruhiger und klarer im Kopf! Du nimmst zwar nicht mehr wie gewohnt in 2 Tagen gefühlt 6 Kilo ab (sondern zu!), aber dafür hast du keine zehn Nuancen Unterschied mehr zwischen deinem Gesicht und deinem Hals, weil du dir viel zu viel und das noch vom falschen Make-Up draufklatscht. Für mich waren in meinen Zwanzigern Frauen in ihren Dreißigern bereits steinalt. Deren Leben war für mich quasi schon so gut wie zu Ende! Für die 29-Jährigen (oder jünger) unter euch, deren Beine jetzt schon zu zittern anfangen, wenn sie an ihren 30. Geburtstag denken bzw. denken, das Leben wäre vorbei, kann ich nur eins sagen: Leute, das ist mit Abstand die geilste Zeit in eurem Leben!

Ihr könnt euer inneres Kind immer noch so freien Lauf lassen, wie ihr wollt, aber werdet immer für voll genommen – JACKPOT! Nebenbei gesagt war mein 30. Geburtstag der schönste, den ich je hatte! Ich möchte an dieser Stelle vor allem Moris, der Liebe meines Lebens, dafür danken, dass du mich jeden Tag vollkommen machst und mir meine Unbeschwertheit wiedergeschenkt hast! Meltem und Jessy, meine Cousinen, besten Freundinnen und Wegbegleiterinnen für bedingungslose Liebe seit der ersten vollen Windel. Meinen Eltern, die tolle Arbeit geleistet haben und mich behütet haben aufwachsen lassen. Meinen Bruder und seiner Frau, die für mich der Fels in der Brandung sind! Und natürlich an jeden einzelnen aus meiner Familie und meinen Freunden (ich erwähne jetzt nicht alle namentlich, sonst werde ich bis übermorgen nicht fertig. Ich hoffe jedoch, jeder einzelne fühlt sich angesprochen!). Die unteren Bilder sagen, denke ich, mehr als 1000 Worte!

So… jetzt sind wir kurz sentimental geworden, und ich hoffe, ich habe die Stimmung nicht gecrasht 😀

Ich greife also zu einer Hose mit einem Gummibund, weil ich es leid bin, mich in eine viel zu enge Hose reinzuzwängen, trage leichtes Make-Up auf und binde meine Haare zu einem engen Dutt mit auffällig großen Ohrringen zusammen. Selbstsicher stolziere ich aus der Wohnung und atme die kalte Novemberluft ein. Bei dem Bäcker um die Ecke kaufe ich mir eine saftige Zimtschnecke, packe sie gleich aus und beiße so tief rein, dass die Hälfte der Schnecke weg ist und mein Gesicht bis zur Stirn mit Glasur bedeckt ist.

Ich strahle über das ganze Gesicht und sage mit vollem Mund laut: „Ich liebe es, 30 zu sein!“

Willst du keinen Beitrag mehr verpassen?

Trete der Coco-Familie bei und erhalte Benachrichtigungen über aktuelle Beiträge 💌 Es gibt keinen Spam, versprochen 🙏

5 Antworten

  1. Super Toll geschrieben. Ich liebe dich mit jedem Alter und Stunde mehr. Du bist die beste Tochter die man sich nur wünschen kann. Ich bin soooo…. stolz auf dich.
    Und dein 30. Geburtstag war einfach nur super mit ganz tollen Menschen. Ich wünsche dir weitere Jahre voller Liebe Gesundheit Glück Erfolg Freude und Zufriedenheit.

  2. Immer wieder sehr erfrischend und toll Deine Beiträge zu lesen
    Du solltest Bücher schreiben – Dein beschwingter Schreibstil nimmt einen total mit in eine andere Welt. Bitte mach weiter so
    Und noch alles gute zum 30. Geburtstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auf Social Media teilen

Weitere Beiträge

DREI

Von: Dror Mishani | Genres: Thriller Wie ich immer gerne sage: „Die ersten Zeilen eines Buches sind entscheidend.“ Ich liebe es, mit Moris in der

Mehr lesen

DER PERFEKTE HARRY POTTER TAG

Das Plätschern des Regens in meinen Ohren und die kühle Brise, die durch das gekippte Fenster in unser Schlafzimmer weht, streicheln mein Gesicht. Ich erwache

Mehr lesen